NWBib

Hintergrund

Das hbz ist laut Satzung für die technische Organisation und Präsentation der Nordrhein-Westfälischen Bibliographie (NWBib) zuständig (§2, Abs. 3 a, Ziffer 7 der hbz-Satzung). Anfang 2013 haben die NRW-Landesbibliotheken das hbz mit der Überarbeitung des NWBib-Webauftritts beauftragt. Formuliertes Ziel ist die Integration der NWBib als zentrales gemeinsames Rechercheinstrument in den Web-Auftritt der Landesbibliotheken (http://www.landesbibliothek-nrw.de/). Das Projekt "NWBib-Relaunch" soll die genannten Anforderungen sowie weitere Funktionalitäten mittels eines auf der lobid-API basierenden Web-Frontends umsetzen.

lobid

lobid steht für "linking open bibliographic data" und ist der Name des Linked-Open-Data-Dienstes des hbz. Er bietet seit 2010 einen Zugang zu den offen lizenzierten hbz-Verbunddaten, aufbereitet als Linked Data. Anfang September 2013 hat auch die ULB Düsseldorf einer offenen Lizenzierung ihrer Daten zugestimmt, so dass alle Voraussetzungen vorliegen, den neuen NWBib-Webauftritt auf Basis von lobid aufzubauen.

Im November 2013 wurde die lobid-API (API = Application Programming Interface) ein offizielles Produkt des hbz. Die API bietet Verbundbibliotheken und anderen Interessierten die Möglichkeit, performant und flexibel auf die hbz-Verbunddaten wie auch auf die Organisationsdaten aus dem Adressverzeichnis der ZDB und die Normdaten der GND zuzugreifen. Für Details siehe die API-Dokumentation unter http://lobid.org/api.

Ein erster Abgleich der NWBib-Anforderungen mit den Funktionalitäten der lobid-API hat folgende Ergebnisse geliefert:

  • Die lobid-API erlaubt - auf der Basis einiger Anpassungen - die Umsetzung der meisten bisherigen und gewünschten Funktionen des NWBib-Webauftritts.
  • Die lobid-API ermöglicht die Integration der NWBib-Recherchefunktionen im Webauftritt der Landesbibliotheken ohne Oberflächenbruch.
  • Die lobid-API ermöglicht die einfache Übernahme neuer Funktionen wie zum Beispiel eine Einschränkung der Suchergebnisse durch Facettierung und eine Autovervollständigungsfunktion bei der Eingabe von Schlagwörtern, Personen, Titeln und Ortsnamen.
  • Der Aufbau des Services bringt eine Verlinkung der NWBib-Daten mit anderen Daten der LOD-Cloud mit sich und eröffnet somit Erweiterungsmöglichkeiten für zusätzliche Funktionen.

Projektteam

Das lobid-Team, welches auch die Entwicklung des neuen NWBib-Webauftritts umsetzen wird, besteht derzeit aus folgenden hbz-Mitarbeitern:

  • Projektmanagement: Adrian Pohl (pohl@hbz-nrw.de), Wissenschaftlicher Bibliothekar
  • Pascal Christoph (christoph@hbz-nrw.de), Softwareentwickler
  • Fabian Steeg (steeg@hbz-nrw.de), Softwareentwickler

Alle Mitglieder des Projektteams sind über die Sammeladresse semweb@hbz-nrw.de erreichbar.

Projektplan

Mit dem Produktivgang der lobid-API wurde bereits eine Grundlage für den NWBib-Relaunch gelegt. Und auch bei der kurz bevorstehenden Umstellung der Datentransformation der Aleph-Verbunddaten nach Linked Data auf das im Culturegraph-Projekt entwickelte Werkzeug Metafacture - verbunden mit einigen Verbesserungen und Datenergänzungen - wurden viele Anforderungen der NWBib berücksichtigt.

Der aktuelle Zeitplan für das Projekt "NWBib-Relaunch" sieht wie folgt aus:

Termin
Meilensteinname
Meilensteinbeschreibung Status
15.01.2014
Anpassung der lobid-API
Anpassungen der lobid-API im Hinblick auf die NWBib abgeschlossen
17.01.2014 NWBib-Systmatik in SKOS
Publikation der NWBib-Systematik als SKOS-Repräsentation abgeschlossen
31.01.2014 Anpassung Metafacture-Transformation
Anpassung/Ergänzung der Datentransformation Aleph-XML -> RDF mit Hinblick auf die NWBib in Arbeit
15.05.2014 Alpha (Prototyp)
Alpha (Prototyp) wurde entwickelt abgeschlossen
01.09.2014 Public Beta Beta wurde veröffentlicht abgeschlossen
30.11.2014
28.02.2015
März 2016
Ende August 2016
Launch des neuen NWBib-Webauftritts
Öffentlicher Launch Final (Release) in Arbeit

Kommunikation

Bei der Entwicklung des neuen NWBib-Auftritts wird ein agiler Entwicklungsansatz verfolgt, d. h., dass früh erste Testversionen des Webauftritts zugänglich gemacht und diese in kurzen Zyklen auf Basis der Rückmeldungen von NWBib-Stakeholdern verbessert werden. Damit ist das hbz zur Entwicklung des Dienstes auf ein frühes und regelmäßiges Feedback angewiesen. Für die Kommunikation wird die bestehende NWBib-Mailingliste benutzt: http://listen.hbz-nrw.de/mailman/listinfo/nwbib. Alle Ansprechpartner und Interessierte, die diese Liste noch nicht abonniert haben, sind herzlich eingeladen dies zu tun.

Neben dem hbz als technischem Betreiber und der NWBib-Redaktion als Kuratoren der NWBib gibt es noch eine weitere wichtige Gruppe von NWBib-Stakeholdern, die wir gerne in die Entwicklung des neuen Webauftritts mit einbeziehen würden: die Nutzerinnen und Nutzer der NWBib. Wir würden uns über Hinweise auf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Vereine etc. freuen, die die NWBib regelmäßig aktiv nutzen.

Geben Sie Stichwörter ein, die dieser Seite hinzugefügt werden sollen:
Please wait 
Sie suchen ein Stichwort? Beginnen Sie einfach zu schreiben.