Aleph-Handbuch

1. Aleph-Handhabung

1.1. Das hbz-Aleph-Handbuch

Stand: 15.02.2016

PDF

  1. ALEPH 500 Datenbankstruktur / ALEPH 500 Client
  2. Recherche
  3. Katalogisierung
    3.1 Katalogisierung allgemein
    3.2 Normdaten
    3.3 Titeldaten Stand: 01.06.2016
    3.4 Lokaldaten (Stand: 2004, Dokument wird noch aktualisiert)
    3.5 Redaktionsdaten
  4. Schnittstellen Verbund <-> Lokalsysteme (Dokument wird noch aktualisiert))
  5. Indexierung
  6. Übungsbeispiele
  7. Einleitung Datenformat (Stand: 2005, Dokument wird noch aktualisiert)

1.2. Aktuelle Hinweise zu den Funktionalitäten des hbz-Verbundsystems

2. hbz-Neuerscheinungsdienst

Mit diesem Service können Neuerscheinungen für Erwerbungszwecke online abgerufen werden, das Blättern in Zetteln und gedruckten Verzeichnissen gehört der Vergangenheit an.

Der hbz-Neuerscheinungsdienst löst die hbz-Zetteldruck-Ersatzlösung und das Virtuelle Neuerscheinungsregal ab. Die Web-basierte Lösung des hbz-Neuerscheinungsdienstes ermöglicht eine komfortable Recherche (Hinweis: Aufgrund einer grundlegenden Veränderung der SDI-Funktionalität ab Aleph-Version 20, steht dieser Dienst nicht mehr Zur Verfügung). Der Service dient der Literatursichtung für Erwerbungszwecke und richtet sich damit in erster Linie an Fachreferenten und Erwerbungsbibliothekare in den hbz-Verbundbibliotheken.

Inhalte
Der hbz-Neuerscheinungsdienst basiert auf dem Fremddatenpool der hbz-Verbunddatenbank. Derzeit kann auf die Daten der Deutschen Nationalbibliographie (DNB), des Neuerscheinungsdienstes von VLB/DNB und Casalini Libri zugegriffen werden. Die MARC 21-Daten der BNB werden vom hbz aus Kostengründen nur über die Schnittstelle Z39.50 angeboten.

Die Funktionen im Überblick

Der personalisierte Zugang zum hbz-Neuerscheinungsdienst erfolgt über die Oberfläche des hbz-Verbundkatalogs.
Die Recherchemöglichkeiten entsprechen denen der hbz-Verbunddatenbank. Zusätzlich sind spezielle für die Erwerbung relevante Indizes eingerichtet:

  • Nationalbibliographienummern
  • DNB-Sachgruppen
  • DDC
    Die Literatursichtung erfolgt wahlweise durch das Blättern in der Ergebnisliste einer durchgeführten Suche oder durch das Browsing in Indexlisten. Die Kurzliste enthält (im Gegensatz zur hbz-Titeldatenbank) weitere für Erwerbungszwecke relevante Angaben wie z.B. die DNB-Sachgruppe. Ausgewählte Titel können in einem Korb gesammelt und zu einem späteren Zeitpunkt weiterverarbeitet und mit Anmerkungen versehen werden.

Einzelheiten können Sie der Anleitung zum hbz-Neuerscheinungsdienst entnehmen.

Der Zugriff auf den hbz-Neuerscheinungsdienst erfolgt passwortgeschützt. Aus diesem Grund muss für jeden Nutzer ein User-Profil eingerichtet werden. Falls Sie auf den hbz-Neuerscheinungsdienst zugreifen möchten, schicken Sie bitte eine E-Mail an verbund@hbz-nrw.de.

3. Plausibilitätsprüfungen

In den nachfolgenden Tabellen finden Sie die in der hbz-Verbunddatenbank verwendeten Felder, Indikatoren, Unterfelder sowie Plausibilitätsprüfungen auf Feld- und Unterfeldebene und satzübergreifende Plausibilitätsprüfungen.

Signaturenvergabe und -übernahme ohne Plausibilitätsprüfung (PDF, Stand: 08.08.2002)
Akzessionsnummernvergabe und -übernahme ohne Plausibilitätsprüfung (PDF, Stand: 08.08.2002)

Geben Sie Stichwörter ein, die dieser Seite hinzugefügt werden sollen:
Please wait 
Sie suchen ein Stichwort? Beginnen Sie einfach zu schreiben.