Konsortial erworbene E-Book-Pakete

Unterseiten

Bisher in die hbz-Verbunddatenbank übernommene Datenpakete:

De Gruyter

Für die E-Books von De Gruyter besteht ein Konsortialvertrag über die Lizenzen für 2008 und 2009. Die von De Gruyter bereitgestellten Metadaten wurden im Mai 2010 in die hbz‑Verbunddatenbank übernommen. Es handelt sich dabei um Titelneuzugänge und Titelkorrekturen zu bereits in HBZ01 vorhandenen Aufnahmen.
Für die Lizenz 2010 besteht kein Konsortialvertrag. Da für die Teilpakete insgesamt jedoch mehr als fünf Verbundbibliotheken Lizenznehmer sind, wurden auch für diese Lizenz die noch fehlenden Metadaten in die hbz-Verbunddatenbank übernommen.

Die Titelaufnahmen enthalten in Feld 078e jeweils das Selektionskennzeichen für das Gesamtpaket (ZDB‑23‑DGG) und für das Teilpaket.
Folgende Paketkennzeichen können vorkommen:

ZDB‑23‑DGG  de Gruyter E‑Books   
ZDB‑23‑DGD  de Gruyter E‑Books ‑ Altertumswissenschaften
ZDB‑23‑DGB  de Gruyter E‑Books ‑ Library and Information Science, Library Reference
ZDB‑23‑DGA  de Gruyter E‑Books ‑ Linguistik und Literaturwissenschaft
ZDB‑23‑DMN  de Gruyter E‑Books ‑ Mathematik, Naturwissenschaften, Medizin
ZDB‑23‑DGE  de Gruyter E‑Books ‑ Philosophie und Geschichte
ZDB‑23‑DGC  de Gruyter E‑Books ‑ Rechtswissenschaften
ZDB‑23‑DGF  de Gruyter E‑Books ‑ Theologie, Religionswissenschaften, Judaistik   
ZDB‑23‑DGS  de Gruyter Handbücher zur Sprach‑ und Kommunikationswissenschaft

Zusätzlich wird die Zugehörigkeit zu den jeweiligen Lizenzen in Feld 078e gekennzeichnet:

Lizenz2008
Lizenz2009
...

Aufgrund der sehr differenzierten Lizenzierung für die Teilpakete und das "Pick & Choose"‑Modell", welches für einige Bibliotheken gilt, kann für das De Gruyter‑Konsortium keine maschinelle Generierung von Lizenznachweisen von Seiten des hbz erfolgen.

Für die Selektion der für eine Bibliothek relevanten Daten ist über den Index WSE das Selektionskennzeichen des betreffenden Pakets und der Lizenz zu recherchieren (z.B. WSE=ZDB‑23‑DGD und Lizenz2009)

Für die offline übernommenen Titeldaten wurde vom hbz je ein Lokalsatz für das Produktsigel des Gesamtpakets generiert, damit ein versehentliches Löschen der Titeldaten vermieden wird. Die Konsortialbibliotheken müssen für die von ihnen lizenzierten Titel die Lokaldaten erfassen.

Die Titeldaten für die jeweiligen Teilpakete werden - auch den anderen Verbünden - auf dem ftp-Server zur Verfügung gestellt.

Digital Concert Hall

Die Metadaten des Paketes Digital Concert Hall (ZDB-176-DCH) wurden am 04.10.2018 in die Verbunddatenbank übernommen.

Elsevier ScienceDirect German Premium Collection 2003-2008 (Urban und Fischer)

(Selektionskennzeichen: ZDB-33-GPC)

Es handelt sich um 143 Titel, die im Rahmen eines überregionalen Konsortialvertrags von einer Verbundbibliothek lizenziert sind. Die Titel wurden im Juni 2010 mit Lizenznachweisen in die hbz-Verbunddatenbank übernommen.

Herdt

Für das konsortial erworbene Paket Herdt Campus E-Books "All you can read" wurden 766 Titeldaten im Juli 2017 in die Verbunddatenbank übernommen. Updates erfolgen halbjährlich. (ZDB-149-HCB)

OECD iLibrary

(Selektionskennzeichen: ZDB-13-SOC)

Die von OECD bereitgestellten Metadaten umfassen neben E-Books auch Artikel, Working Papers und Statistiken. Serials werden ausgefiltert, da diese Titel über die ZDB/EZB nachgewiesen sind. Für die unterschiedlichen Inhalte sind neben dem Produktsigel für das Gesamtpaket folgende Selektionskennzeichen in Feld 078e enthalten:
ZDB-13-SOC-ebook
ZDB-13-SOC-article (enthält auch Working Papers)
ZDB-13-SOC-statistic
Die Titeldaten werden vom hbz auch den anderen Verbünden bereitgestellt.

Springer

Für die konsortial erworbenen Springer-E-Books werden die Titeldaten aus den nachfolgend aufgeführten Paketen im monatlichen Rhythmus der Datenbereitstellung durch den Verlag in die hbz-Verbunddatenbank übernommen. Die Titeldaten sind, sofern nicht anders angegeben, ab Copyrightjahr 2005 nachgewiesen.

Seit Juni 2015 ist auch für die in dem Springer E-Book-Paket Computer Science enthaltenen Titel der Lecture Notes in Computer Science (LNCS) eine maschinelle Belieferung möglich, auch wenn Bibliotheken nur das Teilpaket LNCS lizensiert haben.

Selektions-
kennzeichen
Paket
Springer
alle Pakete
ZDB-2-SGR Geistes- und Sozialwissenschaften (bis CY2015)
ZDB-2-SMD Medizin
ZDB-2-SNA Natur- und Basiswissenschaften (Naturwissenschaften)
ZDB-2-STI Technik & Informatik
ZDB-2-SWI Wirtschaftswissenschaften
ZDB-2-BHS Behavioral Science (bis CY2015)
ZDB-2-SBL Biomedical and Life Sciences
ZDB-2-SBE Business and Economics (bis CY2015)
ZDB-2-CMS Chemistry and Materials Science
ZDB-2-SCS Computer Science
ZDB-2-EES
Earth and Environmental Science; ab 2008
ZDB-2-ENE Energy
ZDB-2-ENG Engineering; ab 2008
ZDB-2-ESA Erziehungswissenschaft und Soziale Arbeit
ZDB-2-SHU Humanities, Social Science & Law  (bis CY2015)
ZDB-2-INR
Intelligent Technologies & Robotics
ZDB-2-LNC
Lecture Notes in Computer Science (ab 1997); Teilmenge des Pakets Computer Science
ZDB-2-SMA
Mathematics & Statistics
ZDB-2-PHA
Physics & Astronomy
ZDB-2-CWD Professional and Applied Computing
ZDB-2-SEP
Psychologie
ZDB-2-MGE J.B.  Metzler Geisteswissenschaften (ab CY2016)
ZDB-2-SZR Sozialwissenschaften und Recht (ab CY2016)
ZDB-2-BSP Behavioral Science & Psychology (ab CY2016)
ZDB-2-BUM Business & Management (ab CY2016)
ZDB-2-ECF Economics & Finance (ab CY2016)
ZDB-2-EDA Education (ab CY2016)
ZDB-2-HTY History (ab CY2016)
ZDB-2-LCR Law & Criminology(ab CY2016)
ZDB-2-LCM Literature, Cultural and Media Studies (ab CY2016)
ZDB-2-SOB
Open Access Bücher (früher: SpringerOpen books)
ZDB-2-POS Political Science & International Studies (ab CY2016)
ZDB-2-REP Religion & Philosophy (ab CY2016)
ZDB-2-SLS Social Sciences (ab CY2016)
Statista

Es wurden zwei Pakete übernommen:
Statista Dossiers (ZDB-185-STD)
Statista Dossiers International (ZDB-185-SDI)
Die Einspielung erfolgte am 03.05.2018; es sind vierteljährliche updates geplant.

video2brain

(Selektionskennzeichen: ZDB-101-VTB)

Die Plattform video2brain bietet sowohl deutsch- als auch englischsprachige Video-Trainings/ Video-Kurse zu verschiedenen Themen an. Die von video2brain bereitgestellten Metadaten umfassen alle deutschsprachigen Video-Trainings und werden inkl. Ergänzungslieferungen in die hbz-Verbunddatenbank übernommen sowie den anderen Verbünden bereitgestellt. Die Metadaten wurden zum 31.01.2017 wieder aus der Verbunddatenbank gelöscht (Ende des Konsortium, geänderter Zugriff).

WISO-Net
Selektions-
kennzeichen
Paket
WISO-Net
alle Pakete
ZDB-5-WMP Psychologie
ZDB-5-WMR Recht
ZDB-5-WMS Sozialwissenschaften
ZDB-5-WMT
Technik
ZDB-5-WMW
Wirtschaftswissenschaften
ZDB-5-WEB
Altauflagen
(nur für Altbestandskunden)

Die von Genios erstellten und vom SWB für die anderen Verbünde aufbereiteten Metadaten werden inkl. Ergänzungslieferungen in die hbz-Verbunddatenbank übernommen.

Bestandsnachweis / Datenlieferung:

Zu den Titelaufnahmen werden je nach Datenpaket und Wunsch der Konsortialbibliotheken maschinell Lizenznachweise (Lieferkennzeichen + Lokalsätze) gebildet. Die Datensätze werden über alle Schnittstellen der hbz-Verbunddatenbank automatisch verteilt (Ausnahme: De Gruyter, s.o.). Darüber hinaus werden die Titeldaten auf dem ftp-Server bereitgestellt. 

Von Seiten des hbz manuell nachgewiesene Datenpakete:

Beck-Online Hochschulmodul

(Selektionskennzeichen: ZDB-18-BOH)

Bestandsnachweis / Datenlieferung:
Die Titeldaten werden vom hbz manuell erfasst. Der Lizenznachweis erfolgt analog zu offline übernommenen Metadaten. Für alle Konsortialbibliotheken werden zu allen Titelaufnahmen, welche das Produktsigel "ZDB-18-BOH" in Feld 078 enthalten, maschinell Lieferkennzeichen generiert und damit die betreffenden Titel automatisch in die Lokalsysteme repliziert. Für den Nachweis im hbz-Verbund werden für alle Konsortialbibliotheken Lokalsätze maschinell generiert.

Oxford Reference Online - Oxford Reference Collection Premium

(Selektionskennzeichen: ZDB-28-ORP)

Bestandsnachweis / Datenlieferung:
Die Titeldaten werden vom hbz manuell erfasst. Für Nicht-ALEPH-Bibliotheken werden Lokalsätze manuell von Seiten des hbz erfasst. Damit werden automatisch Lieferkennzeichen (LOW-Felder) generiert. Für ALEPH-Konsortialbibliotheken werden seit Januar 2011 zu den Titelneuzugängen anhand des Produktsigels in Feld 078 wöchentlich maschinell Lieferkennzeichen (LAL-Felder) generiert. Die Titel werden somit automatisch in die Lokalsysteme der Konsortialbibliotheken repliziert. ALEPH-Bibliotheken werden über Neuzugänge informiert und erfassen daraufhin ggf. noch Lokalsätze im Lokalsystem.

Geben Sie Stichwörter ein, die dieser Seite hinzugefügt werden sollen:
Please wait 
Sie suchen ein Stichwort? Beginnen Sie einfach zu schreiben.