RDA

Das RDA-Projekt

Der Standardisierungsausschuss (StA) hat bereits in 2004 die Internationalisierung der deutschen Standards beschlossen. Dazu gehört auch die Ablösung der "Regeln für die alphabetische Katalogisierung" (RAK) durch ein neues Regelwerk, der "Resource Description and Access" (RDA).  Die Deutsche Nationalbibliothek (DNB), die sich auf internationaler Ebene aktiv an der Entwicklung der RDA über die Mitgliedschaft im "Joint Steering Committee for Development of RDA" (JSC) beteiligt, hat im Oktober 2011 beschlossen, zeitnah zu den anderen im JSC vertretenen Institutionen mit der Katalogisierung nach RDA zu beginnen.

In seiner 20. Sitzung am 31. Mai 2012 hat der Standardisierungsausschuss die Einführung des neuen Erschließungsstandards Resource Description and Access (RDA) im deutschsprachigen Raum beschlossen. Gemäß dem Beschluss des Standardisierungsausschusses ist der Umstieg auf RDA in allen beteiligten Einrichtungen so zeitnah wie möglich an den Umstieg der DNB zu koppeln.
Für ein kooperatives Vorgehen wurde eine expertengruppenübergreifende AG RDA eingerichtet, die am 5.7.2012 erstmals getagt hat. Die Aufgaben der AG RDA ergeben sich aus dem durch den StA ausgegebenen Arbeitsauftrag an die AG RDA.

In der AG RDA arbeiten neben Mitarbeitern des hbz zwei Vertreter der Verbundbibliotheken mit. Die AG Formerschließung des hbz-Verbundes, welche die Verbundvertreter in der AG RDA stellt, beschäftigt sich vorrangig mit den RDA.

Gesamtzeitplan
Der von der AG RDA erarbeitete Zeitplan beschreibt die Anfangs- und Endpunkte der einzelnen Arbeitspakete (z.B. Erarbeitung der Anwendungsregeln für den deutschsprachigen Raum, Implementierung in die Systeme, Schulungen) und sieht einen Abschluss des Projekts RDA für Ende 2015 vor. Die letzten drei Monate des Projekts, Oktober bis Dezember 2015, sind als Übergangszeit ausgewiesen. In dieser letzten Projektphase führen die deutschsprachigen Verbünde inklusive der ZDB sukzessive die RDA für die Verbundkatalogisierung ein. Dazu kommen die übrigen im Standardisierungsausschuss vertretenen Institutionen, soweit sie die Einführung von RDA nicht schon zu einem früheren Zeitpunkt vollzogen haben.
-> Gemeinsamer Zeitplan der AG RDA zur Implementierung der RDA im deutschsprachigen Raum (Stand: Februar 2014)

Die in der GND enthaltenen Normdaten werden bereits ab Mitte 2014 nach RDA erfasst. Für den Normdatenumstieg auf RDA war eine Übergangszeit vom 1. Juli bis 15. Oktober 2014 vorgesehen. Für den hbz-Verbund erfolgt die Katalogisierung von Normdaten gemäß RDA ab 1. Oktober 2014.
Für den Regelwerksumstieg im Bereich Titeldaten ist die RDA-gemäße Erfassung ab Januar 2016 im hbz-Verbund vorgesehen (Schulungstermine s. hier).

Kontakt

Brigitte Block
Tel.: 0221 / 400 75 - 146
E-Mail: block@hbz-nrw.de

Volker Heydegger
Tel.: 0221 / 400 75 - 273
E-Mail: heydegger@hbz-nrw.de

Verzeichnis
Geben Sie Stichwörter ein, die dieser Seite hinzugefügt werden sollen:
Please wait 
Sie suchen ein Stichwort? Beginnen Sie einfach zu schreiben.