Die Lösung

Bibliotheken und Konsortialführer nutzen gegenwärtig unterschiedlichste Instrumente, um die Verwaltung elektronischer Ressourcen zu meistern. Da sie hierfür nicht auf die bewährten Strukturen der Erwerbung und Verwaltung von Print-Medien zurückgreifen können, entstehen schlecht integrierte Teillösungen. Die Übernahme von bestehenden Informationen ist nur in seltenen Fällen möglich und zwischen den einzelnen Arbeitsschritten existieren beinahe unausweichlich Medienbrüche. LAS:eR hat den Anspruch, diese Brüche aufzuheben und als bundesweites ERM-System sowohl die Übernahme von Bestands- und Lizenzinformationen zu vereinfachen als auch die einzelnen Arbeitsschritte in der Lizenzverwaltung zu organisieren, so dass Mehrfacharbeit zukünftig vermieden wird.

Geben Sie Stichwörter ein, die dieser Seite hinzugefügt werden sollen:
Please wait 
Sie suchen ein Stichwort? Beginnen Sie einfach zu schreiben.